Orthetik

Mobilität ist wichtiger Teil unserer Lebensqualität – in jedem Alter. Unsere Herausforderung besteht darin, die Welt mit den Augen der Menschen zu sehen, denen wir mit unseren Produkten, unserem Know-how und unserem Service helfen, ihre Lebensqualität zu verbessern.
Orthesen sind körperteilumschließende Hilfen, die zur Unterstützung von eingeschränkt funktionstüchtigen Körperteilen eingesetzt werden.
Nicht nur bei Sportlern mit akuten Verletzungen können Orthesen der Genesung helfen, sondern auch korrigierend, entlastend und/oderunterstützend auf den Muskelapparat bzw. auf das menschliche Skelett wirken.

Orthesen

Handorthesen

Handorthesen dienen zur Stabilisierung, Ruhigstellung, Führung oder Korrektur der Finger und / oder des Handgelenks.


RhizoLoc

Orthese zur Stabilisierung des Daumensattel- und Daumengrundgelenks Bei Verletzungen, Arthrose oder Reizungen im Daumen stabilisiert RhizoLoc den Daumen am Sattel-  und Grundgelenk. Über eine Klettlasche kann dabei seine beweglichkeit therapiegerecht eingestellt werden.

RhizoLoc

ManuLoc

Stabilorthese zur Ruhigstellung des Handgelenks. ManuLoc ist eine Handgelenkorthese, die bei Diagnose eines Karpaltunnelsyndroms oder nach Operationen und Reizungen verordnet wird. Sie stellt das Handgelenk ruhig, lässt aber Greifbewegungen zu. Fehlbelastungen werden so vermieden. Dank atmungsaktiver Materialien ist ein komfortables Tragen garantiert.

ManuLoc

NeaSoft Handlagerungsorthese

Zur Lagerung und Ruhigstellung der Hand und Finger. Die NeaSoft Handlagerungsorthese verfügt über eine weiche Fleeceauflage und eignet sich damit besonders für Patienten mit empfindlicher Haut. Darüber hinaus sorgen weich gepolsterte Velcrobänder für eine schonende Fixierung der Hand. Durch ihre Aluminiumstruktur lässt sich die Orthese individuell und exakt anpassen.

NeaSoft

Armorthesen

Armorthesen dienen zur Stabilisierung, Entlastung, Ruhigstellung, Führung oder Korrektur des Ellbogengelenks.


CDS Ellbogen

Die CDS-Orthese dient zur Redressionstherapie bei Kontrakturen im Ellbogenbereich. Durch die stufenlos verstellbare Federkraft kann eine individuelle Einstellung der dynamischen Korrektur vorgenommen werden.
Das Schalen- und Gurtsystem ist so konzipiert, dass es optimal an die anatomischen Gegebenheiten des Anwenders angepasst werden kann

CDS Ellbogen

Individuell hergestellte Armorthesen

Individuell hergestellte Armorthesen werden bei Versorgungen eingesetzt, bei denen eine Anpassung mit einem konfektioniertem Produkt aufgrund der Anpassmöglichkeit oder der fehlenden Funktion nicht möglich ist. Sie werden aus hochwertigen Materialien, wie z.B. Carbon und Titan hergestellt. So ist es uns möglich sowohl sehr leichte als auch funktionell hochwertige und stabile Hilfsmittel herzustellen.

Individuelle Armorthese

Schulterorthesen

Schulterorthesen dienen zur Stabilisierung, Entlastung oder Ruhigstellung des Schultergelenks.


Neuro-Lux

Funktionsorthese zur Sicherung des Schultergelenks bei schlaffen Lähmungen der Schultermuskulatur nach einem Schlaganfall. Reposition des Humeruskopfes mit Korrektur von Subluxation und Innenrotation. Die Orthese besitzt dynamische Zügel zur Dosierung der Rückstellkräfte und der Außenrotationswirkung.
Die Neuro-Lux trägt zur Vermeidung von Sekundärschäden an Kapseln, Sehnen, Muskeln und Nerven durch Zugwirkung sowie pathologischen Bewegungsmustern bei.

Neurolux

Schulter-Entlastungsorthese

Das komfortable Konzept der Schulterentlastung. Bei der Schulterentlastungsorthese bleibt die erkrankte Schulter belastungsfrei. Je nach Füllung des Luftkissens wird der aufliegende Arm abduziert, so dass der Patient die individuell notwendige Entlastung erhält.
Die Orthese zeichnet sich durch ihre konstruktionsbedingte Leichtigkeit und den hohen Tragekomfort aus. So lässt sich der Arm mittels klettverschluss in der gewünschten Stellung positionieren und zur Behandlung mühelos aus der Orthese nehmen.

Schulterorthese

OmoTrain

Aktivbandage zur frühfunktionellen Behandlung des Schultergelenks. Bei Schulterschmerzen durch Arthrose, nach Operationen (postoperativ) oder verletzungen (posttraumatisch) des Schultergelenks hält OmoTrain das schultergelenk zentriert für eine verbesserte Gelenkführung. Die Schulter wird muskulär aktiviert und das Gelenk gewinnt an Stabilität. Bei bedarf übt ein zusätzliches Druckpolster (Pelotte) einen lokalen Massageeffekt auf die Schulterweichteile aus.

Omotrain

Rumpforthesen

Rumpforthesen dienen zur Stabilisierung, Ruhigstellung, Führung oder Korrektur der Wirbelsäule oder des gesamten Rumpfes.


Ergo Flex

Zeitgemäßes modulares Orthesen-Konzept. Das ergo-Orthesen-System ermöglicht die patientenfreundliche Versorgung der mittleren bis unteren Wirbelsäule mit einem System aus Korsett und Pelotten. Ein Flaschenzug-Verschlußsystem ermöglicht dem Patienten eine einfache Fixierung. Umlenkrollen sorgen für eine sichere Stabilität bei minimalem Kraftaufwand. Der intraabdominale Druck kann hierdurch dosiert aufgebaut werden.
Dieses Orthesen-Konzept erlaubt eine individuell indikationsbezogene Auswahl der Pelotten. Über einfach zu bedienende Schnellwechselverschlüsse können die Pelotten im Therapieverlauf ausgetauscht werden.

Ergoflex

SofTec Dorso

Multifunktionsorthese zur Aufrichtung und Stabilisierung der Wirbelsäule. Die SofTec Dorso Orthese wird eingesetzt bei Wirbelgleiten (Spondylodese), aber auch nach Tumor-Operationen oder um Brüche ruhig zu stellen. Sie richtet die Wirbelsäule auf und stabilisiert den Übergang zwischen Lenden- und Brustwirbelsäule. Dabei wird sie fast so einfach wie eine Weste angelegt und kann an mehreren Stellen ohne großen Kraftaufwand passgenau eingestellt werden.

SoftTec Dorso

3-Punkt-Korsett

Hyperextensionsorthese
Das Drei-Punkt-Korsett unterstützt die Heilung von Brüchen im Bereich der untere Wirbelsäule sowie von Wirbelkörperbrüchen infolge einer Osteoporose. Sie wird außerdem angewandt zur Aufrichtung der Lenden-Kyphose. Die Funktionsweise der Orthese ist einfach und efffektiv: 

Pelotten im Bereich des thorakolumbalen Übergangs sowie im Sternal- und Symphysenbereich richten die Wirbelsäule in der Sagittalebene auf. Dieses 3-Punkt-Prinzip bewirkt eine Lordosierung wodurch die vorderen Wirbelkörperanteile entlastet werden.

3 Punktkorsett

Individuelle Maßanfertigungen

Bei komplexen Fehlstellungen oder speziellen anatomischen Gegebenheiten des Rumpfes wird eine individuelle Maßanfertigung aus verschiedenen Materialien hergestellt. Je nach Indikation und Therapiebedarf werden hier von verschiedenen Stoffen über Kunststoffe bis hin zu Carbon und Metalle verwendet.
Grundsetzlich gilt: So viel wie nötig, so wenig wie möglich!

Individuelle Maßanfertigungen

Hüftorthesen

Hüftorthesen dienen zur Stabilisierung, Führung oder Korrektur des Hüftgelenks


SofTec Coxa

Multifunktionsorthese zur Stabilisierung des Hüftgelenks
Die Hüftorthese SofTec Coxa stabilisiert das Hüftgelenk z.Bsp. nach einer Hüft-TEP (Totalendoprothese) oder Hüftkopfresektion. Sie verhindert eine Luxation (Auskugeln) des Hüftgelenks, indem sie seinen Bewegungsradius mit einem monozentrischen Spezialgelenk einschränkt. Die SofTec Coxa kann auch bei einem liegenden Patienten angepasst werden. Die Multifunktionsorthese ermöglicht durch die stabile Positionierung der Beckenfassung auf den Beckenkämmen einen sicheren und komfortablen Sitz.

SoftTec Coxa

Ulmer Hüftorthese

Optimale Stabilisierung bei hohem Tragekomfort

Die Ulmer Hüftstabilisierungsorthese wird sowohl zur postoperativen Stabilisierung als auch zur konservativen Versorgung des Hüftgelenks eingesetzt. Sie dient der Lenkung der Abduktion (Abspreizen), der Flexions- (Beuge-) und Extensionslimitierung (Strecklimitierung) sowie der Rotationskontrolle (Drehen) und Stabilisierung des Hüftgelenks. Neben der individuellen Einstellmöglichkeiten sorgen auch die gute Passform und Polsterung für einen hohen Tragekomfort.

Ulmer Hüftorthese

Fußorthesen

Fußorthesen dienen zur Stabilisierung, Entlastung, Führung oder Korrektur der Fußgelenke.


ValguLoc

Stabilorthese zur Korrektur der Großzehenfehlstellung. Die Lagerungsschiene ValguLoc eignet sich zur Korrektur einer Fehlstellung der Großzehe (Hallux valgus) im Rahmen einer konservativen therapie oder nach einem operativen Eingriff. Die anatomisch geformte Orthese hält die Zehe unter geringer Krafteinwirkung in der korrekten Achse und dehnt verkürzte Kapselanteile bzw. Weichteile. Sie wird ausschließlich ohne Schuhe getragen.

Valguloc

Easy Walk

Das dynamische Leichtgewicht aus Carbonfaser. Die Easy Walk Peronaeusorthese überzeugt durch ihr geringes Gewicht bei optimaler Flexibilität und Funktionalität. Die offene Spangentechnik im Wadenbereich ermöglicht eine optimale Anpassung der Easy Walk Orthese auf den jeweiligen Wadenumfang. Durch die carbon-Faser-Technik wird die Belastungsphase auf dem beeinträchtigtem Bein wesentlich verlängert. Die verbesserte Fußhebung bewirkt ein natürliches und dynamisches Gangbild und bietet eine optimale Unterstützung beim Gehen. Das geringe Gewicht und die guten hygienischen Eigenschaften bieten höchstmöglichen Tragekomfort.

Easy Walk

CaligaLoc

Stabliorthese zur Teilimmobilisierung des Sprunggelenks. Die anatomisch geformte Stabilorthese CaligaLoc kommt als konservative Therapie von Knöchelbänderrissen, nach Bandoperationen und bei chronischer Instabilität des oberen und/oder unteren Sprunggelenks zum Einsatz. Sie schützt rund um die Uhr vor unerwarteten oder zu hohen Belastungen und verhindert ein Umknicken nach außen.

CaligaLoc

Oscar Plus Lagerungsorthese

Das individuelle Konzept zur Versorgung von Problemfüßen. Die Oscar Plus Lagerungsorthese beruht auf einem neuen Konzept der Therapie und Prophylaxe von Dekubiti, Spitzfuß und rotationsfehlstellungen. Sie zeichnet sich durch ihre individuelle Einstellbarkeit und Polsterung aus, wodurch eine schnelle, unkomplizierte und komfortable Versorgung von Problemfüßen gewährleistet wird. Der gefährdete Fersenbereich ist bei der Lagerungsorthese freigelegt, so dass neue Dekubiti vermieden werden und bereits vorhandene ausheilen können. Oscar Plus bietet eine optimale Fersenentlastung im liegen und Stehen und verfügt über eine Laufsohle mit deren Hilfe erste Gehversuche im Haus unternommen werden können. Der Vorfußbereich ist hierbei geschützt.

Oscar Plus Lagerungsorthese

Unterschenkelorthesen

Unterschenkelorthesen dienen zur Stabilisierung, Entlastung, Führung oder Korrektur der Fußgelenke


ASO - Achilles-Sehnen-Laufschuh-Orthese

Die Achillessehnen-Laufschuhorthese wird bei akuten Achillessehnen-Verletzungen oder -rupturen konservativ oder postoperativ eingesetzt. Mit der Orthese kann der Patient von Beginn an voll belasten. Dafür sorgt die individuelle Einstellmöglichkeit der Spitzfußstellung mittels unterschiedlichen Laufsohlen. Durch die zwei langen Wadenschalen mit atmungsaktiven Polstern ensteht bei jedem Schritt ein "Hautspiel", welches die Durchblutung und somit die Wundheilung fördert.

ASO - Achilles-Sehnen-Laufschuh-Orthese

Thönnissen Support

Die knöchelumgreifende Fußheberorthese. Die Thönnissen Support Unterschenkelorthese wird zur Versorgung von Patienten mit allgemeiner fußhebeschwäche, traumatischer Peronaeusläsion, multipler Sklerose, Polyneuropathie, Apoplexie, Hemiplegie, Spitzfuß und als Lagerungsschiene zur Prophylaxe von Gelenkkontrakturen eingesetzt. Das unauffällige, tief positionierte Gelenk fördert ein stabiles und biomechanisch korrektes Gangbild. Die knöchelumgreifende Bauweise mit seitlichen Führungen gibt hohe Sicherheit auch in unebenen Gelände. Die dynamischen Gummizüge mit Fußheberfunktion können individuell eingestellt werden. Zudem ermöglicht der Einhandraster-Verschluss ein einhändiges Öffnen und Schließen der Orthese.

Thönnissen Support

Individuelle Maßanfertigung -Quengelorthese- 

Bei komplexen Flexionskontrakturen im oberen Sprunggelenk werden sogenannte Quengelorthesen eingesetzt. Sie ermöglichen das stufenlose Korrigieren der Kontraktur nach dem 3-Punkt-Prinzip. Hierbei werden Fuß- und Unterschenkelschale mit zwei einachsigen Gelenkschienen verbunden, die mittels einem Sechskantschlüssel stufenlos verstellt werden können. So ist eine langsame Aufquengelung des kontraktierten Gelenks möglich.

Quengelorthese

Knieorthesen

Knieorthesen dienen zur Stabilisierung, Entlastung, Führung oder Korrektur des Kniegelenks.


JuzoPro Genu

Kniehartrahmenorthese

Die JuzoPro Genu wird bei funktioneller behandlung von Bandrupturen sowohl prä- als auch postoperativ eingesetzt. Die Knie-Hartrahmen-Orthese mit dem innovativen Titanium-Gelenk ermöglicht die Einstellung der Flexion und Extension ohne zusätzliches Werkzeug am physiologischen Geklenk. Somit ist eine schnelle und unkomplizierte Umstellung im Therapieverlauf möglich. Die Passform kann individuell durch sechs Verschlussgurte auf die Beinmaße eingestellt werden.

JuzoPro Genu

Individuelle Maßanfertigung -Knieorthese-

Bei komplexen Instabilitäten des Bandapparates und bei vorliegender Kontraindikation zur Operation werden Knieorthesen nach Maßanfertigung aus Faserverbundwerkstoffen hergestellt. Bei jeder Versorgung wird das Hilfsmittel über ein zuvor erstelltes Gipsmodell gefertigt. Hierbei können die anatomischen Besonderheiten des Kniegelenks individuell berücksichtigt werden. Die Auswahl der zu verwendenden Kniegelenkschienen führt je nach Indikation über frei bewegliche, rückverlagerte, monozentrische, polyzentrische bis hin zu gesperrten Gelenken. Mithilfe der neuesten Materialtechnologie ist es uns heutzutage möglich zugleich sehr leichte und stabile Orthesen zu fertigen.

Individuelle Maßanfertigung -Knieorthese-

Beinorthesen

Orthesen für das ganze Bein dienen zur Stabilisierung, Entlastung, Führung oder Korrektur des Knie- und Sprunggelenks 

Maßgefertigte Ganzbeinorthesen (KAFO = Knee Ankle Foot Orthosis) werden bei verschiedenen Diagnosen erforderlich. Sie werden z. Bsp. bei 

  • komplexen Fehlstellungen im Knie- und/oder Knöchelbereich
  • Poliomyelitis
  • Infantile Cerebral Parese
  • Spina bifida
  • Multiple Sklerose
  • Apoplex (Schlaganfall) 

eingesetzt.
Je nach Indikation werden die einzelnen Elemente einer Maßorthese geplant und mithilfe der zahlreichen Knie- und Knöchelgelenkkonstruktionen zusammengestellt. Bei jeder Versorgung wird das Hilfsmittel über ein zuvor erstelltes Gipsmodell gefertigt, welches aus der Maßnahme und dem Gipsabdruck des betroffenen Beines hervorgeht.
Bei der Anfertigung einer KAFO werden verschiedene hochwertige Materialien wie z. Bsp. Carbonfaser, Titan und verschiedene Polster- und Ledersorten verwendet. So ist es uns möglich zugleich sehr leichte und stabile Orthesen mit höchstem Funktionsanspruch zu fertigen.

Beinorthese Beinorthese

Orthoprothesen

Orthoprothesen werden hauptsächlich bei Patienten mit angeborenen Fehlbildungen (Dysmelien) an der unteren Extremität eingesetzt. Die Orthoprothese dient dazu zum einen die Längendifferenz des betroffenen Beines auszugleichen und die Extremität korrigierend zu stützen.

Das Hilfsmittel ist also zugleich eine Prothese (Ausgleich der Längendifferenz) und eine Orthese (Korrektur- und Stützfunktion). 

Je nach Indikation werden die einzelnen Elemente einer Orthoprothese geplant und mithilfe der zahlreichen Knie- und Knöchelgelenkkonstruktionen sowie eines ausgewählten Prothesen-Fuß-Passteils zusammengestellt. Bei jeder Versorgung wird das Hilfsmittel über ein zuvor erstelltes Gipsmodell gefertigt, welches aus der Maßnahme und dem Gipsabdruck des betroffenen Beines hervorgeht.

Bei der Anfertigung einer Orthoprothese werden verschiedene hochwertige Materialien wie z. Bsp. Carbonfaser, Titan und verschiedene Polster- und Ledersorten verwendet. So ist es uns möglich zugleich sehr leichte und stabile Orthesen mit höchstem Funktionsanspruch zu fertigen.

Platzhalter